Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

TAG: Reisewarnung

Sicherheitshinweise für Ägypten

Aufgrund der weiterhin unübersichtlichen Sicherheitslage in Ägypten rät das Auswärtige Amt von nicht dringend erforderlichen Reisen nach Kairo, Alexandria und Suez ab. Ansonsten wird von nicht unbedingt erforderlichen Einzelreisen im ganzen Land – mit Ausnahme der Urlaubsgebiete am Roten Meer – weiterhin abgeraten.

Reisen in die Urlaubsgebiete am Roten Meer sind wieder möglich.

Die Lage in den Touristenzentren am Roten Meer ist derzeit ruhig. Jeder Reisende wird jedoch gebeten, sich vor Reiseantritt gründlich über die Sicherheitslage am konkreten Zielort der Reise zu informieren.

Bei vielen Reiseveranstaltern und Airlines können Sie kostenfrei umbuchen oder stornieren, für Ägypten Urlauber wurden zudem Sonderrufnummern eingerichtet, mit denen man sich über den Heimflug informieren kann. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der jeweiligen Fluggesellschaft.

(mehr …)

, ,

Sicherheitshinweise für Tunesien

Wie das Auswärtige Amt meldet, wird aufgrund der unsicheren Lage derzeit von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Tunesien abgeraten.

Derzeit finden landesweit täglich, auch im Stadtgebiet Tunis, gewaltsame Demonstrationen und Ausschreitungen statt. Dabei kommt es zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften mit Toten und Verletzten. Die tunesische Regierung hat am 14. Januar 2011 den Ausnahmezustand ausgerufen, der weiterhin in Kraft ist. Auch die nächtliche Ausgangssperre, die derzeit von 00.00 Uhr bis 4.00 Uhr im ganzen Land gilt, besteht fort und muss unbedingt eingehalten werden.

Touristen und Ausländer sind nicht Ziel der Ausschreitungen. Dennoch sollten Menschenansammlungen unbedingt gemieden werden, um eine Gefährdung durch zufällige Anwesenheit zu vermeiden. Es wird dringend empfohlen, Anweisungen der Sicherheitsbehörden zu beachten. Eine weitere Zuspitzung der Lage ist nicht auszuschließen.

(mehr …)

, ,

Reise- und Sicherheitshinweis für Guinea-Bissau

Wie das Auswärtige Amt mitteilt, wird bis auf Weiteres von Reisen nach Guinea-Bissau abgeraten. Am 1. April 2010 gab es in Guinea Bissau einen Putschversuch. Die Lage bleibt weiterhin unübersichtlich. Gefährdungen für ausländische Staatsangehörige können nicht ausgeschlossen werden.

(mehr …)

,

Sicherheitshinweise für Côte d’Ivoire

Am 31. Oktober 2010 fand der erste Präsidentschaftswahlgang in ruhiger Atmosphäre und ohne größere Zwischenfälle statt. Die notwendige Stichwahl soll am 28. November 2010 stattfinden.

Auch wenn die Wahlen bislang geordnet verlaufen sind, können Ausschreitungen und möglicherweise auch eine temporäre Schließung der Grenzen und des Flughafens sowie weitere Behinderungen nicht ausgeschlossen werden. Reisende sollten sich deshalb überlegen, ob sie ihre Reise nicht bis zur Beendigung der Wahlen verschieben wollen. Es empfiehlt sich, kurzfristige Verschlechterungen der Sicherheitslage im Auge zu behalten.

(mehr …)

,

Reise- und Sicherheitshinweis für Marokko

Das Auswärtige Amt rät bei Aufenthalten in Marokko– wie in allen Ländern der Region – zu erhöhter Aufmerksamkeit. Dies gilt insbesondere für Orte, an denen sich Touristen aufhalten, sowie für religiöse Kultstätten. Im wüstenartigen marokkanischen Grenzgebiet zu Algerien könnten Reisende besonderen Gefährdungen ausgesetzt sein.

Von Reisen in die Westsahara wird dringend abgeraten.

(mehr …)

, ,

Teilreisewarnung für Algerien

Bei Aufenthalten in Algerien rät das Auswärtige Amt zu erhöhter Vorsicht und es rät von Reisen in entlegene, nicht hinreichend durch wirksame Polizei- oder Militärpräsenz gesicherte Gebiete der Sahara und ihrer Randbereiche eindringlich ab.

(mehr …)

, ,

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.