Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Strenge Auflagen hinsichtlich Lärm und Sicherheit

Die Sicherheit der Besucher und der Teilnehmer sowie die geringst mögliche Belastung der Anlieger des Flughafens Berlin-Schönefeld stehen beim Flugprogramm der ILA 2010 im Vordergrund.

Auch in diesem Jahr hat die zuständige Genehmigungsbehörde des Landes Brandenburg Lärmgrenzen festgelegt.

Über dicht besiedeltem Gebiet wie den Orten Bohnsdorf, Eichwalde, Schulzendorf und Waltersdorf ist außerdem für militärische Hochleistungsstrahlflugzeuge eine Mindestflughöhe von 450 Metern festgelegt, so ILA-Flugprogrammleiter Wolfram Cornelius.

Auf dem Flughafen selbst müssen diese Maschinen zum Publikum einen Mindestabstand von 450 Metern einhalten, für andere Maschinen gilt je nach Geschwindigkeit eine Distanz von 230 oder 100 Metern.

Der direkte stabilisierte Anflug auf den Zuschauerbereich ist ebenso verboten wie der Überflug dieses Gebietes.

Jeder Pilot muss sein Flugprogramm zunächst außerhalb der Besucherzeiten einer Abnahmekommission vorführen und genehmigen lassen. Die Einhaltung der Sicherheits- und Lärmschutzbestimmungen wird streng überwacht. Dabei hilft unter anderem der “Blaue Klaus”, der seinen Namen der blauen Transportkiste verdankt. Dahinter verbirgt sich ein Computer der Luftwaffe, der ein rechnergestütztes Luftlagebild aufzeichnet, mit dem sich Höhe und Kurs jedes Flugzeuges nachweisen lassen.

Beschwerden werden bei der täglichen Fluglärmrunde geprüft. Bei Verstößen drohen den Piloten Abmahnungen oder ein Flugverbot.

– vom 08. Juni -

<<

>>

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.