Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Hubschrauber-Hersteller Sikorsky hofft auf Aufträge der Bundeswehr

Der amerikanische Hubschrauberhersteller Sikorsky präsentiert sich auf der diesjährigen ILA mit zwei konkreten Angeboten an die Bundeswehr.

Einerseits stellt er den Großhubschrauber CH-53K vor, mit dem er sich um einen künftigen Auftrag für den FTH (Future Transport Helicopter) bewirbt. Dieser ist als Ersatz für den CH-53G vorgesehen.

“Derzeit sind rund 80 Prozent der Entwicklungsarbeiten abgeschlossen. Der Erstflug soll 2014 erfolgen”, umriss der für Verkäufe in Europa zuständige Sikorsky Vizepräsident Joseph A. Gigantelli den Zeitplan anlässlich der Pressekonferenz seines Unternehmens auf der ILA.

Das zweite Angebot betrifft ein direktes Konkurrenzprodukt zum NH-90 des europäischen Anbieters Eurocopter. Dabei handelt es sich um das Modell S-92, das erstmals auf der ILA gezeigt wird.

Derzeit fliegen vier Erprobungsmuster des Hubschraubers, der als CH-138 Cyclone bereits von der kanadischen Marine bestellt worden ist und nach Ansicht des Herstellers auch für die Deutsche Bundesmarine geeignet wäre.

Für bewaffnete Such- und Rettungseinsätze (CSAR) könnte außerdem eine Modifikation der S-92 bei der deutschen Luftwaffe zum Einsatz kommen.

Sikorsky hat für das Angebot an die Bundeswehr gemeinsam mit den Unternehmen MTU, ZF, RUAG und General Dynamics of Canada ein Konsortium gebildet. Gigantelli kann sich für den Fall einer Auftragsvergabe eine Endmontage in Deutschland und damit ein hohes Maß an Technologietransfer sowie die Schaffung zahlreicher neuer Arbeitsplätze vorstellen.

– vom 09. Juni -

<<

>>

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.