Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Reisewarnung für Haiti

Wie das Auswärtige Amt mitteilt, wird vor Reisen nach Haiti gewarnt.

Am 12. Januar wurde Haiti von einem schweren Erdbeben der Stärke 7,3 erschüttert. Das Epizentrum lag ca. 16 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Port-au-Prince.

Das Ausmaß der Schäden ist nach wie vor beträchtlich. Im Großraum der Hauptstadt Port-au-Prince sind viele Gebäude zerstört bzw. beschädigt worden, darunter auch Regierungsgebäude sowie Einrichtungen des öffentlichen Lebens (z.B. Krankenhäuser und Schulen).

Aufgrund unzureichender hygienischer Verhältnisse und mit Beginn der Regenzeit kann eine Seuchengefahr nicht ausgeschlossen werden. Die Kommunikation in der Hauptstadtregion wurde teilweise wieder hergestellt. Die Versorgung mit Trinkwasser, Verpflegung und Unterkünften bessert sich von Tag zu Tag.

Die gesamte Infrastruktur des Landes (Gesundheitssystem, Straßennetz, Telefonverbindungen, Wasser- und Energieversorgung etc.) funktioniert nur eingeschränkt und ist sanierungsbedürftig. Entsprechende Programme greifen mit internationaler Unterstützung praktisch überall im Land.

Wer trotz der Reisewarnung Haiti bereist, sollte im Hotel oder bei Bekannten, zur Not auch bei der Botschaft, Hinweise zu Reiseroute-/-dauer hinterlassen. Melden Sie sich nach Ankunft am Tagesziel möglichst kurz telefonisch. Bitte registrieren Sie sich auch elektronisch unter http://service.diplo.de/registrierungav.

-> Unverändert gültig seit: 29.10.2010

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

<<

>>

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.