Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Sicherheitshinweise für Tunesien

Wie das Auswärtige Amt meldet, wird aufgrund der unsicheren Lage derzeit von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Tunesien abgeraten.

Derzeit finden landesweit täglich, auch im Stadtgebiet Tunis, gewaltsame Demonstrationen und Ausschreitungen statt. Dabei kommt es zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften mit Toten und Verletzten. Die tunesische Regierung hat am 14. Januar 2011 den Ausnahmezustand ausgerufen, der weiterhin in Kraft ist. Auch die nächtliche Ausgangssperre, die derzeit von 00.00 Uhr bis 4.00 Uhr im ganzen Land gilt, besteht fort und muss unbedingt eingehalten werden.

Touristen und Ausländer sind nicht Ziel der Ausschreitungen. Dennoch sollten Menschenansammlungen unbedingt gemieden werden, um eine Gefährdung durch zufällige Anwesenheit zu vermeiden. Es wird dringend empfohlen, Anweisungen der Sicherheitsbehörden zu beachten. Eine weitere Zuspitzung der Lage ist nicht auszuschließen.

Das Auswärtige Amt rät – wie in allen Ländern der Region – unabhängig von der weiteren Lageentwicklung auch weiterhin bei Aufenthalten in Tunesien grundsätzlich zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Es weist insbesondere auf die Gefahren bei Reisen in die Sahara im Grenzgebiet zwischen Tunesien, Algerien und Libyen hin; besonders das weit südwestlich des Chott el Jerid an der algerischen Grenze gelegene Gebiet.

Von Reisen in die von den tunesischen Behörden dort ausgewiesenen Sperrgebiete wird dringend abgeraten.

Zusätzlich sollten Reisen in die Saharagebiete südlich von Es Sabria in Richtung El Borma dringend unterlassen werden.

Weitere Informationen finden Sie direkt beim Auswärtigen Amt.

<<

>>

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.