Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Gepäck Informationen

Hier folgen Informationen über die verschiedenen Gepäckarten und was Sie im Zusammenhang mit Reisegepäck beachten sollten. Weiterhin wurde von der EU eine neue Sicherheitsrichtlinie herausgegeben, was im Gepäck mitgeführt werden darf und was nicht. Auch diese Informationen können Sie hier abrufen. Der erste Schritt jedoch, ist es sich bei der gewählten Airline zu informieren, denn nicht selten haben die Airlines noch zusätzliche eigene Vorschriften was den Transport von Gepäck angeht. Auch lassen sich Informationen erfahren, wie mit sperrigem oder vielleicht auch gefährlichem Gepäck konkret verfahren werden soll.

1. Gepäckmenge
2. Handgepäck
3. Über- und Sondergepäck
4. Transport von Tieren
5. EU-Richtlinie über Handgepäck

1. Gepäckmenge

Bei jeder Airline gibt es eine bestimmte Menge an Freigepäck. Also Gepäck, welches bereits im Flugpreis enthalten ist. Je nach gewählter Airline, Flugstrecke oder auch der Klasse kann sich die Menge unterscheiden. Daher sollte man sich vor Antritt der Reise bei der jeweiligen Airline informieren, wieviel Kilo Gepäck mitgenommen werden kann.

2. Handgepäck

Zusätzlich zu dem Gepäck, welches man vor Reisebeginn am Check-In Schalter abgibt, kann man auch eine Tasche oder einen Rucksack mit ins Flugzeug nehmen. Für diese Art von Gepäck gibt es meist sehr strikte Gewichts-, Größen- und Sicherheitsregeln, was mitgeführt werden darf und was nicht. Generell gelten für jedes Land eigene Einreisebestimmungen. Deshalb lohnt es sich im Internet zu recherchieren, wieviel und was mitgeführt werden darf.

Zusätzlich sind unter Punkt 5., die neuen EU-Sicherheitsvorschriften, in denen für den europäischen Raum die Gepäckregeln festgelegt sind.

3. Über- und Sondergepäck

Übergepäck entsteht, wenn Sie mehr Gepäck mitnehmen möchten als die Airline als Freigepäckmenge definiert hat. Bei einem geringem Mehrgewicht muss eine zusätzliche, aber nur relativ geringe, Gepäckgebühr entrichtet werden. Anders verhält es sich bei viel zusätzlichem Gepäck. Hier wird meist von Seiten der Airline, eine vorherige Anmeldung und ein Gepäckzuschlag gefordert.

Ähnlich verhält es sich mit Sondergepäck. Darunter versteht man großes, sperriges oder sehr empfindliches Gepäck. Dieses Gepäck muss vor dem Flug ebenfalls bei der Fluggesellschaft angemeldet werden, sowie auch hier häufig ein Gepäckzuschlag verlangt wird.

4. Transport von Tieren

Tiere gelten als Sondergepäck und sind somit auch anmeldepflichtig. Es gelten sehr strikte Regeln und Vorraussetzungen um Tiere auf Flügen mitzuführen. Daher sollte man sich vorher über die Einreisebestimmungen des Ziellandes und die Regeln der Airline informieren.

5. EU-Richtlinie für Handgepäck

Diese Richtlinie aus dem Jahr 2006 gilt für alle Abflüge aus der EU, unabhängig vom jeweiligen Ziel. Hauptsächlich wird darin die Mitnahme von Flüssigkeiten geregelt, sowie die maximale Größe von Handgepäck definiert.

Größe des Handgepäcks

Das mitgeführte Handgepäck ist auf die Maße 56 cm x 45 cm x 25 cm beschränkt worden.

Mitnahme von Flüssigkeiten

Generell dürfen Flüssigkeiten oder vergleichbares ähnlicher Konsistenz (wie Gel, Spray, Cremes oder Zahnpasta) nur noch in kleinen Einzelbehältnissen mitgeführt werden. Diese Behälter dürfen maximal 100 ml Fassungsvermögen besitzen. Zusätzlich müssen diese Einzelbehältnisse in einem wiederverschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel transportiert werden. Dieser Plastebeutel darf höchstens ein Fassungsvermögen von einem Liter besitzen. Pro Person darf nur ein solcher Beutel mitgeführt werden.

Ausgenommen sind Medikamente und Spezialnahrung (z.B. Babybrei), die auch ohne einen Beutel mit ins Flugzeug genommen werden dürfen. Allerdings muss man bei einer Kontrolle den Bedarf plausibel belegen.

euregeln

Umgang mit Duty-Free-Einkäufen

Waren die nach der Bordkartenkontrolle in einem “Duty Free Shop” oder einem Flugzeug einer EU-Fluggesellschaft gekauft wurden, dürfen transportiert werden. Doch auch diese Waren müssen in einem transparenten und versiegelten Beutel aufbewahrt und dürfen erst am Zielort wieder geöffnet werden. Zusätzlich muss der Beutel den Einkaufsbeleg gut lesbar beinhalten, auf dem das Verkaufsdatum und -ort festgehalten sind. Damit wird ein problemloseres Umsteigen ermöglicht.

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.