Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Definitionen verschiedener Flugtypen

Um sich besser auf die Bedürfnisse des Reiseverkehrs anzupassen, wurden zunehmend neue Varianten von Flügen entwickelt. Hier finden Sie kurze Erklärungen für die einzelnen Flugbezeichnungen. Zur Differenzierung der Flüge aufgrund der zurückzulegenden Strecke, hat die EU bestimmte Definitionen angelegt.

1. Der Kurzstreckenflug
2. Der Mittelstreckenflug
3. Der Langstreckenflug
4. Der Ultra-Langstreckenflug
5. Der Direktflug
6. Der Nonstopflug
7. Der Charterflug
8. Der Linienflug
9. Der Billigflug oder Low-Cost-Carrier
10. Der Last-Minute-Flug
11. Der Gabelflug
12. Ethnischer Verkehr

1. Der Kurzstreckenflug

Von einem Kurzstreckenflug spricht man, wenn die Flugverbindung nicht länger als 1.500 km ist.

2. Der Mittelstreckenflug

Ein Mittelstreckenflug liegt zwischen 1.500 km bis 3.500 km Flugdistanz.

3. Der Langstreckenflug

Der Langstreckenflug kennzeichnet alle Flugverbindungen ab 3.500 km.

4. Der Ultra-Langstreckenflug

Der eher unübliche Begriff des Ultra-Langstreckenflugs bezeichnet Flüge mit einer Distanz von über 10.000 km. Er wurde zusammen mit der Boing 747SP eingeführt, denn diese spezielle Boing 747 war auf sehr lange Flugdistanzen optimiert, zum Beispiel durch größere Kerosintanks etc. Dadurch wurden zahlreiche Direkt-Flugverbindungen ermöglicht, die zuvor nur mit Zwischenstopp zu bewältigen waren. Viele dieser Strecken überschritten die definierte Langstrecke von 3.500 km bei weitem, so dass dieser Begriff geprägt wurde.

5. Der Direktflug

Der Direktflug beschreibt einen Flug, bei dem man nicht in ein anderes Flugzeug umsteigen muss. Obwohl dieser Flug einer direkten “A zu B”-Verbindung entspricht, sind Zwischenlandungen durchaus möglich, zum Beispiel zum Nachtanken auf sehr langen Flugstrecken.

6. Der Nonstopflug

Der Nonstop-Flug ist ähnlich dem Direktflug, allerdings wird hier ohne Umsteigen zu müssen oder Zwischenstopp das Ziel angeflogen.

7. Der Charterflug

Bei einem Charterflug kauft ein Reiseveranstalter bei einer Fluggesellschaft, auf eigenes Risiko, Plätze in einem Flugzeug. Diese werden dann zum Beispiel mit einer Unterkunft in einem Hotel zu einer Pauschalreise kombiniert und zu einem Gesamtpreis verkauft. Sollten einige Zeit vor dem Flug noch Plätze frei sein, versuchen die Reiseveranstalter diese durch niedrige Preise zu füllen. Dabei kann man dann auch oft den Flug einzeln, also ohne eine Übernachtung, zu günstigen Preisen buchen.

8. Der Linienflug

Der Linienflug ist eine Flugvariante, die an festgelegten regelmäßigen Terminen erfolgt. Im Gegensatz zum Charterflug tragen hier die Fluggesellschaften das wirtschaftliche Risiko. Denn durch die festgesetzten Termine, werden die Flüge unabhängig von der tatsächlichen Auslastung durchgeführt. Bei einem Linienflug kann es sich sowohl um einen Personentransport, wie auch einen Warentransport per Flugzeug handeln.

9. Der Billigflug oder Low-Cost-Carrier

Der Billigflug dagegen richtet sich ausschließlich an Personen. Bei dieser Flugvariante wird an allem möglichen gespart, um den Flugpreis zu mindern. So gibt es häufig keine Versorgung mit Getränken und Speisen und wenn, dann meist gegen eine Gebühr. Auch liegen die Freigrenzen für Gepäck deutlich niedriger, teilweise ist die kostenlose Gepäckmitnahme auf das Handgpäck beschränkt.

10. Der Last-Minute-Flug

Der Last-Minute-Flug ist eine deutsche Bezeichnung für einen Flug, der innerhalb der nächsten 14 Tage stattfinden wird. Wie am Beispiel des Charterfluges, wird versucht kurz vor Flugbeginn noch freie Plätze im Flugzeug durch niedrige Preise zu füllen. Zunächst wurden diese Flüge nur an Flughäfen direkt von den Airlines angeboten. Mittlerweile hat sich der Begriff “Last-Minute” aber auch auf Reisen oder Übernachtungen ausgeweitet, womit auch Reisebüros anfingen Last-Minute-Reisen bzw. Flüge in ihr Portfolio aufzunehmen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Last-Minute nicht immer auch günstig ist.

11. Der Gabelflug

Gabelflüge sind eine Mischung verschiedener anderer Flugtypen. Der Gabelflug an sich bezeichnet einen vom Hinflug abweichenden Rückflug. Deshalb bietet sich der Gabelflug an, wenn man das Zielland erkunden oder mehrere Ziele besuchen möchte. So könnten Sie bei einem Gabelflug zum Beispiel nach Miami an die amerikanische Ostküste, dann auf dem Landweg zur Westküste und von Los Angeles an der Westküste wieder zurück fliegen. Normalerweise sind diese Flüge etwas teurer als einfache Flüge, es gibt allerdings auch durchaus günstige Angebote einiger Airlines. Bei vielen Flugpreisvergleichen können Sie zudem direkt nach Gabelflügen suchen. Die Option versteckt sich häufig unter “erweiterte Suche” oder “Profisuche”, wie zum Beispiel bei flug.idealo.de.

12. Ethnischer Verkehr

Unter dem Begriff Ethnischer Verkehr versteht man in der zivilen Luftfahrt einen Flug, der vor allem darauf ausgerichtet ist, die Nachfrage von Arbeitsmigranten und ihren Familien nach Flügen in ihre Heimatregion zu befriedigen.

Ethnischer Verkehr umfasst dabei sowohl Linien- als auch Charterflüge, entscheidend ist jedoch ein Besuchscharakter: Insbesondere Geschäftsreisen fallen nicht unter diese Definition. Ethnischer Verkehr beschränkt sich dabei nicht nur auf Migration der letzten Jahrzehnte, sondern umfasst im weiteren Sinne auch den Verkehr zwischen früheren Aus- und Einwanderungsländern wie etwa zwischen Großbritannien und Australien oder zwischen ehemaligen Kolonien und deren früheren Mutterländern wie etwa zwischen Belgien und dem Kongo.

Diese Flüge sind in der Regel nicht an feste Termine gebunden, häufig finden sie auch an eher unattraktiven Flugzeiten statt.

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.