Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Unbemannte Aufklärungssysteme der Bundeswehr

Die Bundeswehr präsentiert auf der ILA ausgewählte Fähigkeiten von Heer, Luftwaffe, Marine, der Streitkräftebasis und des Zentralen Sanitätsdienstes. Am Donnerstag, 10. Juni, steht im Mittelpunkt das Thema „Unbemannte Aufklärungssysteme der Bundeswehr (Unmaned Aerial Systems – UAS)“.

Die Bundeswehr beschreitet mit der Nutzung unbemannter militärischer Luftfahrt neue Wege. So gewinnt auch die unbemannte militärische Luftaufklärung zunehmend an Bedeutung.

Seit März dieses Jahres nutzt die Bundeswehr das System HERON 1 in Afghanistan. Es wurde von dem israelischen Rüstungsunternehmen Israeli Aerospace Industries (IAI) entwickelt und von der deutschen Firma Rheinmetall logistisch unterstützt.

In einer Flughöhe von bis zu 10.000 Metern bewegt sich das unbemannte Luftfahrzeug mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Kilometern pro Stunde und kann bis zu 16 Stunden in der Luft bleiben. Dabei liefert der HERON 1 Bilder in Echtzeit.

Die Einführung dieses Systems stellt einen bedeutenden Fähigkeitsgewinn für die Operationen in Nordafghanistan dar. Durch seine ständige Präsenz kann es das Leben unserer Soldaten schützen, weil es die Bewegungen des potentiellen Feindes präziser und schneller zur Verfügung stellt.

Der HERON 1 ist beim Treffpunkt Bundeswehr im Static Display ausgestellt.

– vom 09. Juni –

<<

>>

© 2018 - Impressum