Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

Berliner Flughäfen (TXL-SXF)

Berlin bietet zwei international aktive Flughäfen. Den innerstädtischen Flughafen Tegel und den, sich im Ausbau befindlichen, Berlin-Brandenburg International Airport, kurz BBI (ehemals Flughafen Schönefeld).

1. Flughafen Tegel
2. Flughafen Schönefeld BBI

1. Der Flughafen Tegel

Im Norden Berlins gelegen, bietet der Flughafen Tegel, auch Berlin International Airport genannt, die kürzeste Verbindung aus der Innenstadt zu einem internationalem Flughafen.

Bereits im Jahr 1948 wurde die Start- bzw. Landebahn für Tegel erbaut. Dennoch dauerte es 12 Jahre, bis 1960 die ersten zivilen Flugzeuge aus Tegel starten durften. Vorher wurden dem Flughafen ausschließlich militärischen Aufgaben durch die Besatzungsmächte zugeordnet. Für den zivilen Luftverkehr wurden zu diesem Zeitpunkt einzelne ehemals militärisch genutzte Hallen bzw. Abfertigungsräume bereitgestellt.

Im Jahr 1974 wurden diese dann geschlossen, als das, für den zivilen Verkehr optimiertes Terminal A eröffnet wurde. Bereits 1975 wurde der gesamte zivile Flugverkehr von Tempelhof nach Tegel umgelegt.

Mittlerweile ist der Flughafen Tegel an seiner Kapazitätsgrenze, die Passigerzahlen sind teils höher als die verfügbare Kapazität. Auch dadurch wurde der Ausbau des Flughafens Schönefeld fokussiert, mit dessen Eröffnung der Flughafen Tegel schließen wird.

Die Verkehrsanbindung erfolgt über verschiedene Buslinien (X9, 109, 128, TXL) und einen direkten Autobahnanschluss an die A111. Die ehemals geplante Anbindung an die U-Bahn wurde aufgrund des Ausbaus von Flughafen Schönefeld fallen gelassen.

Anfahrt:

2. Der BBI (Flughafen Schönefeld)

Südlich von Berlin entsteht seit 2006 einer der modernsten und größten Flughäfen der Welt. Bis zum Oktober 2011 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Aufgrund der stetig wachsenden Zahl an Passagieren, waren bei beiden Flughäfen keine Kapazitäten für weitere Passagiere mehr vorhanden. Zuletzt waren es ca. 22 Millionen Passagiere. Der fertig ausgebaute Flughafen bietet dann Kapazitäten für 25 Millionen Reisende.

Da bei der Konzeption des Flughafens auf mögliche Erweiterungoptionen geachtet wurde, kann mittels einer Art Modulbauweise das neue Terminal nahezu beliebig erweitert werden. Somit wäre eine Erweiterung auf bis zu 50 mio. Passagiere durchführbar.

Der neue Flughafen wird 2 große Startbahnen besitzen. Die neu angelegte “Südbahn” erhält eine Länge von ca. 4000m. Damit ist es möglich, dass sogar der Airbus A380 landen bzw. starten kann. Die umgebaute “Nordbahn” wird von derzeit 3000m auf 3600m verlängert.

Für eine perfekte Verkehrsanbindung erhält der Flughafen seinen eigenen Bahnhof mit Anschluss zur S-Bahn, sowie dem Regional- und Fernverkehr. Die S-Bahn benötigt dann bis zum Stadtzentrum ungefähr 20 Minuten. Auch ein direkter Anschluss an die Autobahn A113 und die Bundestraße 96A werden geschaffen bzw. sind bereits vorhanden.

Seit kurzem steht auch der neue Name de Flughafen fest: “Flughafen Berlin Brandenburg” mit dem Beinamen “Willy Brandt” oder auch international “Berlin Brandenburg Airport” soll er nun heißen.

Anfahrt:

Hier können Sie den Flughafen bewerten.
Vergeben Sie mehr Sterne, wenn sie Zufrieden waren.

VN:F [1.9.15_1155]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen bisher)

Keine Kommentare im Moment.

Schreiben Sie einen Kommentar!

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.