Idealo Flug Preisvergleich
Von
Nach
Rückflug
Hin
Zurück

EasyJet (U2)

EasyJet ist eine britische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Luton. Mehrheitseigentümer der easyJet Airline Company PLC ist der zypriotische Geschäftsmann Stelios Haji-Ioannou, der auch andere Unternehmen aus der “easyGroup”, zu der auch die Kreuzfahrt-Reederei easycruise, die Kette von Internet-Cafés easyInternetcafé, easyCar, easyHotel und andere gehören, kontrolliert.

Gegründet wurde easyJet am 18. Oktober 1995 von Stelios Haji-Ioannou, dessen Vater die griechische Schiffsreederei Stelios besitzt. Die ersten beiden Flugzeuge mit easyJet Logo waren zwei von British Airways geleaste Boeing 737-200, die auf den Routen von London Luton nach Glasgow und Edinburgh verkehrten.

Im Herbst 1999 erreichte der Online-Verkauf von easyJet die Schwelle von einer Million verkauften Flügen. Ein Jahr später, im Oktober 2000, ging easyJet an die Londoner Börse.

easyJet Gründer Stelios wurde 1999 im Rahmen der Londoner of the Year Awards von London Electricity zum “Londoner Unternehmer des Jahres” ernannt. Außerdem wurde easyJet im selben Jahr von den Lesern des Business Traveller Magazins zur “Besten Low-Cost-Airline” gewählt. Im Dezember 1999 beschreibt das Magazin Marketing die Gründung von easyJet als “eines der 100 großen Marketingereignisse des 20. Jahrhunderts”.

Am 28. Mai 2004 wird erstmals am Flughafen Nottingham East Midlands das Check-In eines ganzen Fluges über die neuen und damals bahnbrechenden Selbst-Check-In-Automaten abgewickelt . Als weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte von easyJet gilt der 18. Mai 2005, da an diesem Tag der 100-millionste Fluggast begrüßt wurde.

easyJet ist inzwischen Europas viertgrößte Airline und im Hinblick auf die Anzahl der beförderten Passagiere nach der US-amerikanischen Southwest Airlines und der irischen Ryanair die drittgrößte Billig-Airline der Welt.

Gründer Stelios Haji-Ioannou trat im Mai 2010 mit sofortiger Wirkung aus dem Vorstand von EasyJet zurück. Als Grund gab er an, dass er nicht einverstanden sei mit der Expansionsstrategie des Unternehmen und sich ganz auf die Aktionärsrolle konzentrieren wolle.

Der Sitzplatzabstand reicht von 74 bis 81 cm. Es gibt keine Sitzplatzreservierung, das bedeutet absolut freie Sitzwahl. Möchte man allerdings etwas zeitiger einsteigen, kostet das bevorzugte Boearding 129 Euro/Jahr extra.

Bei easyJet gibt es kein Freigepäck. Gepäckstücke bis 20 kg kosten 12 Euro extra pro Strecke. Nur das Handgepäck ist kostenlos und ohne Gewichtsbeschränkungen. Abhängig vom Reiseziel kosten je 3 kg Übergepäck zwischen 10,50 Euro/kg oder 27 Euro. Sportgepäck schägt mit 25 Euro pro Gegenstand und Flug zu Buche. Maximal dürfen insgesamt 50 kg pro Passagier inklusive Sportgepäck befördert werden.

Außer Blinden- und Gehörlosen-Führhunde sind Haustiere bei easyJet streng verboten.

Um die Kosten möglichst gering zuhalten, gibt es bei easyjet keine kostenfreie Verpflegung, sie kostet immer extra, z. B. 4,50 Euro für eine Käsebagel oder ein belegten Laugenzopf. Die Getränke kosten ebenfalls etwas z. B. 3 Euro für Kaffee, 2,50 Euro für Kakao. Bier/Wein ab 4,50 Euro oder Spirituosen ab 5 Euro.

Aktuelle Zeitungen, Magazine oder ein Unterhaltungsprogramm sucht man bei easyjet auch vergeblich.

Hier können Sie die Airline bewerten.
Vergeben Sie mehr Sterne, wenn sie Zufrieden waren.

VN:F [1.9.15_1155]
Bewertung: 10.0/10 (2 Bewertungen bisher)
EasyJet (U2), 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Keine Kommentare im Moment.

Schreiben Sie einen Kommentar!

Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.